Hitwave-Gamescom-Check: „Detroit: Become Human“

Foto: Radio Hitwave

Stell Dir vor, du bist Zeuge einer Straftat, rufst die Polizei und vor Dir steht: Ein Roboter. Dieser Roboter ist aber nicht von einem Menschen zu unterscheiden, denn er bewegt sich menschlich, sieht wie einer von uns aus. In so einer Welt spielt das Spiel „Detroit: Become Human“. Die Geschichte spielt in einer virtuellen Welt, in der menschliche Roboter geschaffen werden, um unsere Jobs zu übernehmen. Aufgebaut ist es wie ein Film, der eine Story hat, die der Spieler beeinflussen kann. Dieses interaktive Feeling hat zum Beispiel Kaan auf der gamescom überzeugt.

„Genau das interessiert mich auch sehr. Diese Spiele, in denen man Entscheidungen treffen kann. Zum Beispiel The Walking Dead. Solche Spiele mag ich. Man kann seine Story selbst auswählen, so gesehen, deswegen macht das mehr Spaß.“

In „Detroit: Become Human“ gibt es drei Hauptcharaktere: Kara, ein Roboter, der entdeckt, dass es mehr gibt, als nur ihre Arbeit und abhaut, Connor, der solche Roboter wieder einfangen soll und Markus, der Kara bei der Flucht helfen will. Das Spiel kommt gut an:

„War sehr gut. Hat Spaß gemacht, dass man das alles selber entscheiden kann. Du musst halt alles analysieren und auch selbst entscheiden, was man machen will. Also ob man jetzt die Person besänftigen willst, oder ob Du direkt in die vollen gehst, also echt cool.“

„Ich fand es auch sehr schön. Hat mir echt gefallen, das werde ich mir auf jeden Fall kaufen. Die Möglichkeiten, die man hat, die sind unfassbar. Du kannst ja selbst entscheiden, ob Du analysieren willst, oder durchrushen willst, das kannst Du gucken und dann später machen. Ich habe es versucht, erst mal zu analysieren, das hat gut geklappt.  Hat mich echt gefreut, dass ich das machen konnte.“

Die Grafik ist sehr realistisch, das Spiel kommt für die Playstation 4 raus und ist dementsprechend actionreich, immer wieder kommen Situationen, in denen der Spieler sich für die richtige Wahl entscheiden muss. Macht er alles richtig, überleben alle Charaktere. Trifft er die falsche Wahl, nicht.

Detroit: Become Human wird 2018 veröffentlicht, schon jetzt ist die Vorfreude bei vielen groß. Bis zu drei Stunden haben einige auf der gamescom auf das Anspielen gewartet.

Weitere Infos von der gamescom in unserem Liveticker.

Den Beitrag kannst Du hier anhören: