Sturm Xavier legt Deutschland lahm

Foto: Gökmen Egritepe // Radio Hitwave

Das Sturmtief Xavier hat vor allem den Norden und Nordosten Deutschlands in Mitleidenschaft gezogen. Allein die Feuerwehr Berlin rückte zu fast 3000 Einsätzen aus. Viele Straßen wurden durch umgekippte Bäume blockiert und mussten geräumt werden. Insgesamt acht Menschen sind bei dem Sturm ums Leben gekommen. In Cuxhaven wurde der Sturm sogar so stark, dass dieser mit einer Böe selbst einen Hafenkran umriss.

Besonders Bahnreisende leiden unter dem Sturmtief, da viele Verbindungen umgeleitet oder sogar ganz gecancelt wurden. Auch zum Wochenbeginn waren noch einige Strecken nicht befahrbar. Die Bahn arbeitet daran, die gesperrten Strecken wieder frei geben zu können. Trotzdem müssen Bahnreisende noch mit Umleitungen und Verspätungen rechnen. Die Bahn gab bekannt, dass alle Fahrgäste mit einem gültigen Ticket ihre Reise bis zum 15.10 nachholen können. Wer das nicht in Anspruch nehmen möchte, kriegt sein Geld zurück. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.