Deutscher Fußball ist international schlechter geworden

Foto: jarmoluk / pixabay.com

Die Fußball Bundesliga rutscht im internationalen Vergleich immer weiter ab. Die Bilanz der deutschen Fußball Teams im Europapokal ist in dieser Saison bis dato so schlecht, wie lange nicht. Alleine am letzten Spieltag haben alle sechs deutschen Vereine ihre Spiele in der Championsleague und Europaleague verloren. Damit verliert Deutschland in der 5-Jahreswertung erheblich an Boden. Nachdem Deutschland mit Bayern – Dortmund vor gut vier Jahren noch das Championsleague Finale stellte und mit Platz 2 in der 5-Jahreswertung sogar vor England lag, steht die Bundesliga aktuell nur auf Platz 4. Dank der Neuverteilung der Startplätze ab der nächsten Saison würde die Bundesliga mit dem 4. Platz zwar immer noch alle bisherigen Europapokal Startplätze bekommen, dennoch verliert die Bundesliga mit einer schlechten Platzierung auch an Attraktivität. Auch BVB-Boss Hans Joachim Watzke sieht die aktuelle Situation mit Sorge. Vor allem das schlechte Abschneiden in der Europaleague gibt ihm zu denken: „Die Vereine, die in der Europa League spielen, müssen verinnerlichen, dass es immer auch um Punkte für Deutschland geht. Es muss möglich sein, dass neben Bayern und Dortmund auch sie kontinuierlich etwas holen.“, so Watzke vor kurzem in einem Interview mit Transfermarkt.de. Ob das schlechte Abschneiden der deutschen Teams nur eine Momentaufnahme ist, oder sich der Trend an den kommenden Spieltagen fortsetzt, wird man in den nächsten Monaten sehen. Aber schon diese Woche haben die sechs Deutschen Vertreter die Möglichkeit auch international ein paar Erfolgserlebnisse einzufahren.

Hintergrund: Was ist die 5-Jahreswertung?

Die 5-Jahreswertung ist sozusagen der Medaillenspiegel im Fußball. Jede Mannschaft aus einem Land kann mit einem Sieg und einem Unentschieden Punkte für die jeweilige Nation holen. Dabei ist es völlig egal ob das Team in der Europaleague oder in der Championsleague spielt. In der 5-Jahreswertung werden, wie der Name schon verrät, die vergangenen fünf Jahre berücksichtigt. Addiert man die Summen der einzelnen Jahre, so entsteht eine Rangfolge der jeweiligen Länder. Die Platzierung entscheidet, wie viele Startplätze die jeweilige Liga für die Championsleague und Europaleague erhält.