Würdest du den Paketboten in dein Haus lassen wenn du nicht da bist? Amazon hat in den USA seinen neuen Dienst Amazon Key gestartet, der genau das möglich macht.

Bei Amazon Key handelt es sich in erster Linie um ein smartes Türschloss mit Sicherheitskamera. Dieses wird nicht mit einem herkömmlichen Schlüssel, sondern mit dem Smartphone geöffnet. Solche Schlösser gibt es schon länger, was Amazon Key besonders macht, ist, dass nicht nur man selbst, sondern auf Wunsch auch der Paketbote von Amazon das Schloss öffnen kann. So kann das Paket angeliefert werden, auch wenn der Empfänger nicht zu Hause ist. In Zukunft sollen auf diese Weise auch die Putzfrau und Handwerker das Haus betreten können, wenn der Bewohner nicht da ist. Das Schloss kostet etwa 250 Euro.

Das ist natürlich nicht sonderlich sicher. Man muss da schließlich jemand wildfremden in sein Haus lassen. Aber auch wenn diese Funktion deaktiviert ist, birgt das Schloss noch weitere Risiken. Das Handy, das Schloss, die Sicherheitskamera, die App und auch die Server von Amazon können gehackt werden. 93% der Deutschen erkennen das Problem und wären nicht bereit dieses System bei sich zu Hause zu installieren. Das hat eine Umfrage von Civey ergeben.