Vulkanausbruch auf Bali

Foto: Manuel Lapuente / Radio Hitwave

Graue Aschewolken über dem Vulkan, rotes Lava fliegt in die Luft und die Angst vor einem Ausbruch wird immer größer – so das Bild des aktiven Vulkanes “Agung” auf Bali, einer Indonesischen Insel. Die Insel ist sehr beliebt bei Touristen und war schon vor zwei Monaten auffällig geworden. Die Behörden hatten schon im September vor einer bevorstehenden Eruption gewarnt.

Diese bereits angekündigte Eruption hat es am vergangenen Sonntag gegeben. Dabei wurde eine große Aschewolke ausgestoßen, die bis zu 4.000 Meter hoch wurde. Rund um die Region wurde ein Sperrgebiet veranlasst und alle Menschen in der Region in Sicherheit gebracht. Der Flugverkehr ist bis heute immer noch gestrichen, weswegen ca. 60.000 Reisende ihren Flug nicht antreten können.

Der Vulkan spuckt derzeit immer wieder Rauch und Asche in die Luft. Dabei erreicht die Aschewolke immer noch eine Höhe von 3.000 Metern. Inzwischen wurde die höchste Alarmstufe ausgerufen und die Sperrzone auf 10 km ausgeweitet. Als der Vulkan das letzte mal im Jahr 1963 ausbrach, kamen dabei rund 1100 Menschen ums Leben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.