Über 700.000 Staus in Deutschland

Foto: Simon Brinkmann // Radio Hitwave

Der ADAC hat kürzlich seine Staubilanz für das Jahr 2017 veröffentlicht. Dafür hat der Automobil-Club im vergangenen Jahr circa 723.000 Staus erfasst. Das sind vier Prozent mehr als 2016. Außerdem waren die Staus 2017 um fünf Prozent länger und die Verkehrsteilnehmer haben neun Prozent mehr Zeit im Stau verbracht.
In NRW entstanden mit Abstand die meisten und längsten Staus. Auf Platz zwei und drei liegen Bayern und Baden-Württemberg. Die schlimmste Staustrecke war die A3.

Dass es in NRW so häufig Staus gibt liegt daran, dass dort sehr viele Menschen auf engem Raum leben. Da heutzutage fast jeder Erwachsene ein eigenes Auto besitzt, sind die Autobahnen dort natürlich total überfüllt. Besonders im Ruhrgebiet ist das ein Problem.

Am besten vermeidest Du Staus, indem Du deine Fahrten planst und Dich schon vorher informierst, an welchen Stellen viel los ist. Für diese Bereiche solltest Du alternative Wege, wie zum Beispiel die Landstraßen nutzen.

Ansonsten ist vorausschauendes Fahren der Schlüssel um der Bildung von Staus entgegenzuwirken. Du solltest frühzeitig reagieren und nicht erst im letzten Moment riskante Manöver durchführen. Außerdem empfiehlt es sich, nicht die gesamte Zeit die linke Spur zu blockieren. Stattdessen solltest Du nach dem Überholen wieder rechts einscheren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.