Edeka legt sich mit Nestlé an

Der größte Lebensmitteleinzelhändler Deutschlands Edeka will nun die Produkte des größten Lebensmittelherstellers der Welt Nestlé aus seinem Sortiment nehmen. 

Edeka findet, dass Nestle zu viel Geld für die Produkte verlangt und möchte die Ware für einen günstigeren Preis einkaufen. Da sich Nestle aber auf keinen gemeinsamen Deal eingelassen hat, will Edeka nun 163 Produkte des Lebensmittelriesen aus dem eigenen Sortiment streichen. Damit wird Nestlé stark unter Druck gesetzt. Edeka gehört nämlich der Händlergemeinschaft Agecore an, die für über 10% des Europa Einkommens von Nestle verantwortlich ist. 

Edeka hat bereits angekündigt das Sortiment durch gleichwertige Produkte anderer Hersteller wieder aufzufüllen. Beispiele aus der Vergangenheit zeigen zudem, dass die Lebensmittelhersteller durch so einen Boykott oft bereit sind, auf die Forderungen der Einzelhändler einzugehen. Vor einigen Jahren strich Lidl die Produkte von Coca-Cola und Edeka die Waren des Herstellers Mars aus ihrem Sortiment. Nachdem sich geeinigt wurde, kamen die Lebensmittel zurück in die Regale.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.