IKEA verschärft Rückgaberecht

Foto: icondigital / Pixabay.com

„Ist doch egal, ob mir das Billy Regal oder der Hemnes Schrank von IKEA in zwei Monaten noch gefalllen. Ich kann doch alles umtauschen.“

So einfach wird es in Zukunft nicht mehr sein. Der schwedische Möbelkonzern IKEA verschärft ab September 2018 das Rückgaberecht in Deutschland.

Bisher durften alle Artikel, die vor weniger als einem Jahr gekauft wurden, ohne Einschränkungen zurückgegeben werden. Aber damit ist jetzt Schluss.
Ab dem 1. September 2018 werden nur noch Waren zurückgenommen, die neu und unbenutzt sind. Die Möbel dürfen keine Gebrauchsspuren haben, müssen aber nicht unbedingt orginalverpackt sein.

Nach eigenen Aussagen ändert Ikea das Rückgaberecht aus Umweldfreundlichkeit. Der Kunde soll die gekauften Möbel wertschätzen und sie nicht nach kürzester Zeit wieder entsorgen.

Die Reaktionen auf das neue Rückgaberecht sind fast nur positiv.
„Ich will nicht wissen, was alles abgegeben wurde… “ schreibt ein Twitternutzer “ Es war doch abzusehen, dass die grenzenlose Rückgabe ausgenutzt wird“, ein anderer. Auf Twitter zeigen sich die User verständlich und kritisiern nicht den Konzern, sondern das egoistische Verhalten vieler Kunden.