Das war Juicy Beats 2018

Foto: Ole Hanke // Radio Hitwave
Noch eine Nummer größer und noch heißer als im letzten Jahr. Über 50.000 Festivalbesucher machten an und neben den Fruchtbühnen richtig Party.
Das Line-Up begeisterte jeden, ob jung oder alt, ob männlich oder weiblich. Die über 200 Künstler sorgten für richtig Stimmung, leider gab es auch drei Ausfälle aufgrund von Krankheit. Es war eine perfekte Mischung zwischen bekannten Musikern und Newcomern sowie den unterschiedlichsten Musikrichtungen. Jede der über 20 Bühnen hatte ihren ganz eigen Stil, der begeisterte. So war immer überall etwas los. Aber auch abseits der Bühne war ordentlich was los, von klettern über Fußball spielen bis hin zum Entspannen im Sand.
Hitze pur. An beiden Tagen zeigte sich die Sonne von ihrer besten Seite. Bei einer Umfrage unter den Besuchern war der beste Tipp gegen die Hitze, sich auszuziehen, nur kurze Hose oder Bikini zu tragen. Dicht gefolgt von viel Wasser trinken, hier wurden die vom Veranstalter bereit gestellten Wasserspender gut angenommen. Am Samstag gab es dennoch einen kleinen Schauer und ein kurzes Gewitter, doch das hielt kaum jemanden auf, von den Bühnen ins Trockene zu flüchten. Als Folge des Regens gab es im Nachhinein kleine Schlammschachten und Rutschbahnen. Auch die Technik kam ins Schwitzen, bis auf kleineren Ausfällen klappte aber alles wunderbar, so der Technikmeister des Festivals.
Für diejenigen, die nicht dabei sein konnten: Eine Wiederholung im nächstem Jahr ist angekündigt.