“Weiter so!” nach Hessen-Wahl?!

Foto: Paul Scharapow // Radio Hitwave

Hessen hat einen neuen Landtag gewählt. Mit 27,0 Prozent ist die CDU zwar stärkste Kraft, hatte jedoch mit einem Verlust von 11,3 Prozentpunkten massive Einbußen. Auch die SPD hatte mit einem Wahlergebnis von 19,8 Prozent starke Verluste von 10,9 Prozent zu verzeichnen. Dagegen erreichten die Grünen mit ebenfalls 19,8 Prozent ihr bestes Wahlergebnis in Hessen. Mit 13,1 Prozentpunkten zieht erstmalig die AfD in den hessischen Landtag ein, FDP und Linke kommen auf jeweils 7,5 und 6,3 Prozent. Somit wäre eine Neuauflage der schwarz-grünen Koalition unter dem bisherigen Ministerpräsidenten Volker Bouffier (CDU) mit einer knappen Mehrheit möglich.

Laut Umfrage von Infratest dimap haben viele CDU- und SPD-Wähler anderen Parteien ihre Stimme gegeben, um der großen Koalition einen Denkzettel zu verpassen. Während die SPD die Arbeit in der GroKo unter bestimmten Bedingungen fortsetzen möchte, wurden in der CDU bereits Konsequenzen gezogen: Bundeskanzlerin Angela Merkel hat angekündigt, nicht mehr für das Amt als Parteivorsitzende zu kandidieren und sich nach Ablauf der Legislaturperiode 2021 aus der Politik zurückzuziehen. Um die Nachfolge des CDU-Parteivorsitzes kandidieren Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer, Gesundheitsminister Jens Spahn und der frühere Unionsfraktionschef Friedrich Merz.