Schon gewusst? Unser Fernseher schnüffelt uns aus!

Foto: ADMC / Pixabay.com

Wenn wir abends auf dem Sofa sitzen und unseren Fernseher einschalten, freuen wir uns in der Regel auf unsere Lieblings Serie, einen guten Film oder durchstöbern die Programme. Aber die meisten Fernseher haben noch viel mehr Funktionen: Google, YouTube, Netflix oder Amazon Prime stellen ihre Dienste zur Verfügung.

Ein Manager eines TV-Herstellers hat nun in einem Interview mit „The Verge“ preis gegeben, dass smarte Fernseher seit Jahren Daten ihrer Nutzer sammeln.

„Es geht uns nicht ums Datensammeln. Es geht darum, die Fernseher nach dem Verkauf profitabel zu machen. Das ist eine mörderische Industrie, man macht vielleicht sechs Prozent Gewinn.“ Mit dem Verkauf der Daten scheinen die Hersteller mehr Geld zu verdienen, als nur mit dem Verkauf des Gerätes.

Am besten schützt ihr eure Privatsphäre, wenn ihr euren Fernseher einfach nicht ins Internet lasst, oder keine drahtlose WLAN-Verbindung eingeht.

Wenn ihr am Fernseher sitzt und ihr euch nicht wohl fühlt, wenn Kamera oder Mikrofon eingeschaltet sind, klebt sie am besten mit Klebeband zu. Bei Sony, kann man die Kamera sogar abnehmen oder einklappen.

Aber auch das Handy kann euch ausspionieren. Wenn ihr ein iPhone habt und die Siri Funktion nutzt, kann euch euer Gerät auch dann weiter abhören, wenn ihr gar nicht mehr mit Siri redet. Wenn ihr das nicht wollt, könnt ihr eure Siri in den Einstellungen ausstellen.

Aber auch bei Microsoft Geräten, kann eure Privatsphäre ausspioniert werden, zum Beispiel über die Kamera und das Mikrofon bei den XBox- Geräten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.