Das schwarze Kreuz von Paris

Foto: Madeleine Luhmann // Radio Hitwave

Blickt man aktuell von oben auf Paris kann man ein großes schwarzes Kreuz aus Asche sehn. Es sind die Überreste des Dachstuhles von der Kathedrale Norte-Dam, der aus Holz im 13. Jahrhundert gebaut wurde.

Am Montagabend brach im Dachstuhl der Kathedrale das Feuer aus. Der zeitliche Ablauf schilderte sich wie folgt:

18:20 Uhr – Das Feuer bricht in der Kathedrale aus.

19:56 Uhr – Der Spitzturm in der Mitte des Daches ist eingestürzt.

20:27 Uhr – Der gesamte Dachstuhl steht in Flammen.

21:05 Uhr – Das Feuer hat sich in einen der beiden Haupttürme ausgebreitet.

22:38 Uhr – Schwarzer Rauch aus beiden vorderen Türmen.

23:38 Uhr – Fassade und Tragwerk von Notre-Dam sind gerettet.

03:44 Uhr – Die Feuerwehrleute haben den Brand unter Kontrolle und teilweise gelöscht.

09:50 Uhr – Der Brand ist vollständig gelöscht.

Tote gab es bei dem Brand nicht jedoch hat sich ein Feuerwehrmann verletzt. Die Polizei und die Staatsanwaltschaft haben die Ermittlungen bereits aufgenommen. Eine Ursache ist bis jetzt noch nicht klar. Fest steht, dass das Dachgewölbe wiederhergestellt werden sollen, hierfür werden mindestes fünf Jahre eingeplant. Bei den Spendenaktionen hierfür sind innerhalb kürzester Zeit schon über 880 Millionen Euro zusammengekommen.