Tattoo Convention in Dortmund 2019

Am vergangenen Wochenende fand in den Dortmunder Westfalenhallen die 24. TattooCon statt. Mit über 12.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche ist sie eine der größten Messen ihrer Art weltweit. Es waren Tattoo-Künstler aus 23 Ländern vor Ort und haben ihr Können gezeigt. Trend Themen der diesjährigen Messe waren In-Ear und Zechen Tattoos. Die sind besonders im Ruhrgebiet seit der Schließung des letzten Kohle-Bergwerks beliebt geworden. Aber auch Watercolor-Tattoos und das Verewigen von Symbolen aus Serien, Filmen und Games sind nicht aus der Szene wegzudenken. Zu zeigen, dass man Fan von etwas ist, ist beliebter den je. Neben diversen Ständen gab es auch auf der Bühne regelmäßig Programm. Aufgetreten sind unteranderem Gina-Lisa Lohfink, die SixxPaxx und Silla (Newcomer Rapper aus Berlin) der erklärt hat, dass Tattoos auch im HipHop eine immer größere Rolle spielen. Zu diesem Thema war auch das mobile Tattoo-Studio der 187 Straßenbande aus Hamburg vor Ort. Auch Piercings sind in den letzten Jahren wieder deutlich beliebter geworden und finden ihren Platz auf der Messe. Neben Piercings und anderem Schmuck konnten Besucher viele Modeartikel, Tattoo Zubehör, Pflegemittel, aber auch Kunst erwerben. Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass die TattooCon nicht nur ein Treffpunkt für Tattoo-Begeisterte ist, sondern auch andere Bereiche zum Thema Körperkunst abdeckt.

Reporterin Madeleine Luhmann berichtete am Freitag live von der Messe:

 

Ein Tattoo im Ohr? Susi hat es ausprobiert und mit unserer Reporterin gesprochen: