Telekom gibt den Startschuss für 5G

Foto: Joceline Grotefels / Radio Hitwave

Bereits Ende Juni hatte die Deutsche Telekom angekündigt, sich in einer Pressekonferenz zum Thema 5G zu äußern. Die Telekom verriet jetzt, dass bis Ende 2019 ca. 300 5G Antennen an mehr als 100 Standorten gebaut und in Betrieb genommen werden sollen. Der Ausbau soll zunächst in der Hauptstadt Berlin und am Telekom-Hauptstandort Bonn beginnen. Danach wird der Ausbau auf Darmstadt, Hamburg, Leipzig und München erweitert. In den nächsten 18 Monaten sollen dann die 20 größten Städte in Deutschland an das Telekom 5G Netz angebunden werden.Danach sollen auch kleinere Städte und Dörfer angebunden werden.

Das erste 5G Smartphone ist nun auch im Telekom Online-Shop verfügbar. Es ist das Samsung Galaxy 5G und kostet dort ohne Vertrag 1249 € und im Tarif „Magenta Mobil XL Special“  wird eine einmalige Zahlung von 799,95 € fällig. Für alle, die schon heute ins 5G Netz wollen, bietet der neue Unlimited Tarif der Telekom für 84,95 € im Monat unbegrenztes Surfen. Die Kunden nutzen das LTE-Netz der Telekom und zukünftig dann auch 5G. Die Freischaltung für 5G erfolgt automatisch, so die Telekom.

Die Überraschung war aber, dass HTC auch auf der Pressekonferenz vertreten war. Der bereits vorgestellte 5G Smart Hub wird nämlich von der Telekom vermarktet. Der HTC 5G Hub funktioniert wie ein tragbarer Hotspot und kann bis zu 20 Geräte parallel mit dem Netz verbinden. Er bietet mobilen Datenzugang, zukünftig dann auch über 5G. Die maximale Geschwindigkeit hängt dann je nach verwendeter Technik und Standort bis zu 1Gbit/s. Auf dem Smart Hub läuft auch Android, womit dann auch mobile Anwendungen genutzt werden können. Der Preis im Tarif „Magenta Mobil Speedbox XL“: 555,55 €. Dieser Tarif ist der erste eigene reine Datentarif der Telekom und bietet unendlich Datenvolumen für 74,95 € im Monat.