USA fordert Deutsche Bodentruppen in Syrien

Foto: Gökmen Egritepe / Radio Hitwave

Die USA forderten deutsche Bodentruppen in den Nordosten Syrien zu schicken, um dort ihre Soldaten zu ersetzen. Die Grünen und die Linke lehnen diesen Vorschlag deutlich ab. 

Der IS besteht noch in Syrien und die USA geht stark gegen diesen vor. Auch die Deutschen unterstützen den Krieg vor allem mit Aufklärungsflügen, doch nun forderte James Jeffrey, der Beauftragte in der US-Regierung für Syrien und den Kampf gegen die Terrormiliz, auch Bodentruppen aus Deutschland.

Die Grünen reagierten zuerst auf diesen Vorschlag und lehnen ihn ab. Der Bundestagsabgeordnete Tobias Linder sieht dies nur als Möglichkeit, wenn es konkrete Aussichten auf Frieden gäbe, doch das sei nicht der Fall.

Auch Tobias Pflüger, der verteidungspolitische Sprecher der Linken, verwarf den Vorschlag direkt und verdeutlichte, dass die Partei entschieden gegen solche Maßnahmen sind. Man könne laut Plüger den IS besser mit örtlichen Truppen zurückdrängen, als deutsche Truppen loszuschicken.

Trotzdem überlegt Deutschland nun, wie sie der USA helfen und unterstützen können. Dabei suchen sie ebenfalls nach alternativen Möglichkeiten zu den vorgeschlagenen Bodentruppen.