Vodafone startet erstes 5G Netz in Deutschland

Foto: Nico Nölken // Radio Hitwave

Es hat nicht lange gedauert, bis nach der ersten Pressekonferenz der Telekom zum Thema 5G auch Vodafone mit ihren Plänen zu dem neuen Mobilfunkstandard nachgezogen sind. Doch ihre Pläne unterscheiden sich deutlich von denen der Telekom.

Vodafone-Kunden können schon seit Mittle Juli im 5G-Netz surfen. In 20 Städten und Gemeinden wurden dazu die ersten 25 Stationen in Betrieb genommen. Bis August sollen 25 weitere dazu kommen. 

Zu den Tarifen hat sich Vodafone ebenfalls geäußert. Anders als bei der Telekom gibt es keine neuen Tarife, sondern 5G wird in die bereits bestehenden Tarife integriert. Ab dem Vodafone Young S Tarif kann 5G für weitere 5€ im Monat dazu gebucht werden. Kunden eines Premium-Tarifs (Vodafone Red XL oder Vodafone Black) erhalten den Zugang zum 5G-Netz automatisch und ohne Aufpreis. 

Das passende Gerät kann ebenfalls seit Mitte Juli bei Vodafone erworben werden. Vodafone hat auch wie die Telekom als Smartphone das Huawei Mate 20 X 5G und das Samsung Galaxy S10 5G im Angebot. Als eigenes Gerät verkauft Vodafone den mobilen Router “GigaCube 5G“.

Trotzdem ist das Angebot bisher sehr beschränkt. 5G ist bisher nur in den Pilotstädten und dort nur in der Nähe eines 5G Mastes verfügbar. Darunter: Köln, Düsseldorf, Hamburg, Dortmund und München und in den Gemeinden Birgland (Bayern), Lohmar (Nordrhein-Westfalen) und Hattstedt (Nordfriesland). Im August sollen weitere Städte wie Berlin, Bremen, Dresden, Darmstadt, Leipzig, Mülheim an der Ruhr und Frankfurt folgen.