Hitwave-Serientipp: Tote Mädchen lügen nicht – Staffel 3

Foto: Netflix

Sie wurde lange herbei gesehnt, doch nun ist Sie da! Am 23. August startete die dritte Staffel der Erfolgsserie „Tote Mädchen lügen nicht“ auf Netflix und löste schon im Vorfeld große Diskussionen in der Fangemeinde und in den Medien aus.

Die Serie, die auf dem gleichnamigen Buch basiert, behandelt echte Jugendprobleme und macht auf ernste Themen wie Mobbing, Suizid, Gewalt, Vergewaltigungen, Drogenmissbrauch und Vernachlässigung aufmerksam.

Die neue Staffel dreht sich nämlich um die Frage, wer Bryce Walker getötet hat. Einen Hauptcharakter, der mit seinem Footballteam unzählige Mädchen vergewaltigt und belästigt hat. Unter anderem auch Hannah Baker, die ebenfalls eine Protagonistin ist und in der ersten Staffel aus diversen Gründen Suizid begangen hat. Viele Fans freuen sich also auf eine Fortsetzung der Serie.

Einige Medien sahen diese Neuigkeiten allerdings eher kritisch. Schon die erste und zweite Staffel der Serie sollen Jugendliche zum Suizid animiert haben und gewaltätige Szenen sollen zu grafisch dargestellt worden sein. So wurde besonders die Szene in der ersten Staffel kritisert, in der sich Hannah Baker explizit ihre Pulzadern in einer Badewanne aufschneidet und sich somit umbringt. Netflix schnitt diese Szene im Nachhinein wieder heraus. 

Nichtsdestotrotz gibt es um die Netflix-Serie einen unglaublichen Hype und eine vierte Staffel ist schon in Planung. Wenn ihr nun selbst Lust auf die neue Staffel bekommen habt, checkt euch doch den passenden Trailer dazu aus: