Basketballprofi stirbt bei Helikopter-Absturz

Foto: Keith Allison [CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)]

Die Basketballlegende Kobe Bryant hatte einen schweren Helikopter-Unfall. Er und acht weitere Personen starben bei dem Unglück, darunter war auch seine 13-jährige Tochter. Der Grund für den Absturz war wohl ein fehlendes Sicherheitssystem, welches den Unfall trotz dichten Nebels hätte verhindern konnte.

Kobe Bryant war erst 41 Jahre alt und spielte 20 Jahre bei den Los Angeles Lakers als Verteidiger. Mit ihnen gewann er fünf Mal die NBA-Meisterschaften und auch international war er bei den Olympischen Spielen erfolgreich. Bryant gewann 2008 und 2012 die Goldmedaille mit der US-amerikanischen Nationalmannschaft. Die Liebe zum Basketball hatte Kobe von seinem Vater, denn der spielte mehr als 15 Jahre aktiv Basketball bei unterschiedlichen Vereinen und Nationen. Sein Sohn reiste immer mit und lernte so mehrere Sprachen, wie Spanisch oder Italienisch. Während seiner Karriere führte er oft die Liste der NBA-Spitzenverdiener an und verdiente im Laufe seiner sportlichen Leistungen ca.323 Millionen US-Dollar. Zusätzlich dann nochmal ca.350 Millionen US-Dollar an Werbe-und Sponsorendeals.