Serienvorstellung: Steel Buddies – Stahlharte Geschäfte

Foto: DMAX

Über 1300 US-Cars und Tausende Ersatzteile. Das ist Europas größter US-Car Spezialist Morlock Motors. Aber es gibt nicht nur die Firma, sondern es gibt auch eine Serie, Steel Buddies – Stahlharte Geschäfte. Unser Reporter Leon Oeste stellt euch die Serie etwas genauer vor.

Chef und Gründer Michael Manousakis kauft alles auf, was die US-Armee in Europa aussondert, restauriert die Fahrzeuge und macht sie wieder fit. Einziger Haken: er muss alles, was die Army aussondert, annehmen. Das heißt, er bekommt viel mehr, als er verkaufen kann. Deswegen wächst der Bestand von Fahrzeugen und Ersatzteilen fast wöchentlich. Trotzdem restauriert er alles, was seine Kunden haben möchten. Von Panzern bis zu den Verkaufsschlagern K30 und Ford Mutt. Aber Michael verkauft nicht nur, sondern er hat auch eine Liebe für das Fliegen. Er hat unter anderem eine russische Antonow AN2, mit der er schon erfolgreich den Atlantik überquert hat. Vom Flugplatz in Mendig über Schottland, Island, Grönland und Kanada bis nach New York, wo er sogar die „Liberty“ umkreisen durfte. Außerdem fliegt er mindestens zwei Mal jährlich zu einem Betriebsausflug in die USA, um dort nach Autos und Ersatzteilen zu suchen. Ab Herbst gibt es die achte Staffel exklusiv auf DMAX, Staffel 1-7 könnt ihr kostenlos bei Joyn nachholen.

Unser Reporter ist richtig fasziniert von den Fahrzeugen und den Flugzeugen und findet es extrem spannend, alle US-Cars genauer kennenzulernen. Er kann die Serie nur empfehlen.