Freizeitparks öffnen wieder – aber unter strengen Regeln

Foto: paulbr75 / Pixabay.com

Im März und April hatte Corona uns voll im Griff. Im Mai kam dann die Normalität ein Stück zurück und einige Regeln wurden wieder gelockert. Zuletzt durften auch die Freizeitparks wieder öffnen, aber unter strengen Regeln. Wichtig ist, dass man nun nur noch Online-Tickets kaufen kann, um die Anzahl der Besucher zu verringern. Außerdem gelten die allgemeinen Hygiene- und Sicherheitsregeln sowie die Maskenpflicht im Wartebereich und in der jeweiligen Attraktion. Außerdem werden die Besucher aufgefordert, den Mindestabstand einzuhalten. Um den in der Achterbahn zu gewährleisten, wird jede zweite Reihe freigelassen. Wenn dies nicht erreicht werden kann, muss diese Attraktion geschlossen bleiben. Des weiteren muss man sich nach jeder Attraktion die Hände desinfizieren.
In ganz Deutschland öffnen nun fast alle Parks. Der Europa-Park hat für den Wartebereich zum Beispiel eine App erfunden, die auf spielerische Weise an die Abstandsregeln erinnert. Noch nicht geöffnet habe der „Holiday Park“ in Haßloch und auch der „Hansa-Park“ in Sierksdorf ist noch nicht wieder geöffnet, da es dort aktuell noch keine Vorgaben der Politik gibt.