Immer mehr Möglichkeiten für den Sommerurlaub

Foto: nickyhardinguk / Pixabay.com

Viele Deutsche haben sich schon mit dem Urlaub in den eigenen Wänden abgefunden, als Mallorca ihnen plötzlich die Türen öffnet. Durch die Abschaffung der Quarantäne-Pflicht für europäische Urlauber soll der Sommerurlaub auf der beliebtesten Insel der Deutschen nun doch möglich sein. Mit viel Optimismus bereiten sich Hoteliers, Gastronomen und Strandkorbbesitzer auf eine gute Saison vor, die jedoch gleichzeitig viele Risiken birgt. Wiederholt hat der Außenminister gewarnt, dass es keine erneute Rückholaktion geben wird. Wer ausreist, tut dies auf eigene Gefahr und im Ernstfall auch auf eigene Kosten. Damit der Tourismus sich dennoch erholen kann, bietet die Lufthansa den eigenen Kunden eine private „Homecoming-Garantie“ an. „Wer zurück will nach Deutschland, den bringen wir zurück. Sei es, weil er wegen erhöhter Temperatur am Zielort nicht einreisen darf, er dort in Quarantäne müsste oder weil im Gastland das Virus ausbricht – für alle diese Fälle wird es eine abgesicherte Rückflug-Garantie geben.“, sagte Konzernchef Carsten Spohr der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung

Wer verreisen möchte, kann dies im Sommer nicht nur nach Mallorca. Auch für die weiteren 25 Partnerländer Deutschlands in der Europäischen Union, das gerade aus der EU ausgetretene Großbritannien sowie Island, die Schweiz und Liechtenstein, besteht in den Sommerferien keine allgemeine Reisewarnung mehr. Einstellen müssen sich die Urlauber dennoch auf Kontrollen an Strandzugängen, Sperrungen einiger Sehenswürdigkeiten und verschärfte Hygieneregeln in Hotels und Restaurants. Weiterhin gilt: Reisen ja, aber unter strengen Einschränkungen.