Armin Laschet spricht vom härtesten Weihnachten der Nachkriegszeit und Angela Merkel schwört uns auf eine nationale Kraftanstrengung ein. Bei so vielen schlechten Aussichten ist es schön zu sehen, dass zumindest die Musiker der Youtube-Szene ihren Humor nicht verlieren. Kurzerhand dichten sie bekannte Weihnachtslieder um, sodass aus „Schneeflöckchen Weißröckchen“ „Impfstöffchen, klein Tröpfchen“ wird. Auch von Feliz Navidad können wir uns verabschieden und stattdessen an Heiligabend „Covidnavidad“ singen. Und weiter: „I wanna wish you kinda Infektion: I wanna wish you kinda Infektion! Covidnavidad…“. Wer schon jetzt einen Ohrwurm hat, der wird die Corona gerechte Version von Mariah Carey’s „All I want for Christmas is you“ lieben:

„I don’t want a lot for Christmas. Just to get the kids out home. They can’t take much more of Zoom. They need actual classrooms. Make my wish come true: All I want for Christmas…. Is schoool!“

Und sind wir doch mal ehrlich: Eigentlich hat Corona an sich schon etwas sehr Weihnachtliches. Man verbringt viel Zeit zu Hause, isst fleißig Kekse, kommt aus dem Schlafanzug nicht mehr raus und die Geschäfte sind geschlossen. Es bleibt nur zu hoffen, dass bald ein Impfstoff gefunden wird, um auch wieder mit der ganzen Familie feiern zu können. In diesem Sinne:

,,Impfstöffchen, klein Tröpfchen, wann stehst du bereit? Du kommst aus Laboren, dein Weg ist noch weit. Komm doch zu uns Menschen, von der Pharmazie. Du kennst keine Grenzen, wir haben dich lieb.“