Silvesterfeuerwerk gehört an Silvester einfach dazu, so wie der Tannenbaum an Weihnachten. Aber mit dem Knallen sieht es dieses Jahr schlecht aus. Sicher ist auf jeden Fall, dass es Einschränkungen für Silvesterpartys geben wird, aber auch ein Feuerwerksverbot ist wahrscheinlich. Polizisten, Feuerwehrleute und Politiker fordern das zumindest. Die Polizisten und Feuerwehrleute begründen das aber eher damit, dass sie an Silvester generell sehr viel zu tun haben und es eine sehr anstrengende Nacht wird. Diese fordern eher zentrale Feuerwerke. Doch diese wollen viele Politiker nicht, da dann zu viele Leute auf einen Fleck kommen. Doch auch normales Feuerwerk sehen sie kritisch, da sich dann ebenfalls viele nicht an die Regeln halten würden. Kritiker sagen aber, dass die Leute die eh feiern würden und auch ohne Feuerwerk die Regeln nicht einhalten. Einige Geschäfte haben jetzt schon angekündigt, dass sie kein Silvesterfeuerwerk verkaufen. Das sind vor allem einzelne Filialen von Aldi und Kaufland. Aber auch Obi hat dies schon angekündigt: „Wir haben uns als Unternehmen dazu entschieden, in diesem Jahr keine Feuerwerkskörper anzubieten.“ Allerdings würden sie den Filialen, die sich das explizit wünschen, auch keine Steine in den Weg legen, so Obi weiter.