Eigentlich gehört es für viele Menschen zum klassischen Silvester dazu: Das abbrennen von Feuerwerk. Doch in diesem Jahr ist auch das anders. Denn es gibt ein Verkaufsverbot von Silvesterknallern.

Trotzdem darf man einige Böller kaufen. Geht man nun zum Beispiel einkaufen, findet man weiterhin kleine Böller in den Discountern und Supermärkten. Denn Kinderfeuerwerk, dazu zählt alles, was ab einem Alter von 12 Jahren verkauft werden darf, zählt nicht zum offiziellen Feuerwerk und ist damit nicht verboten. Das ist aber auch schon alles. Jeder Feuerwerkskörper, der erst ab 18 verkauft werden darf, ist verboten.

Ein generelles Knallverbot in ganz Deutschland gibt es nicht. Dort muss man sich an die Vorgaben des Landes oder der Stadt richten. Aber auch online wird kein Feuerwerk verkauft. Bis zum offiziellen Verbot konnte das man zum Beispiel bei Amazon oder Pyroweb bekommen. Pyroweb dagegen verkauft stark reduziert Kinderfeuerwerk online.

Es gibt also kein Verbot, die Silvesterknaller zu zünden, aber der Verkauf ist in ganz Deutschland abgesehen von Kinderfeuerwerk dieses Jahr nicht erlaubt. Dazu kommen dann noch die allgemeinen Kontaktbeschränkungen aus dem aktuellen Lockdown.