Das Jahr 2020 ist fast vorbei und dieses Jahr war einiges los. Zum einen hat das Coronavirus unser Leben ganz schön verändert, aber es ist auch noch einiges mehr passiert.

Gleich am Anfang des Jahres gab es seit langer Zeit die schlimmsten Waldbrände in Australien. Dabei verloren viele Tiere ihr Zuhause oder mussten mit ihrem Leben bezahlen. Erst Ende März konnten die Feuer gelöscht werden. Bis dahin wurden auch viele Häuser von Menschen zerstört. Viele Wissenschaftler begründeten die Brände unter anderem mit dem Klimawandel.

Außerdem gab es in diesem Jahr wieder einige Protestaktionen. Zum einen kämpften weiterhin viele Leute auf den Fridays For Future Demonstrationen gegen den Klimawandel, aber es wurde auch heftig gegen Rassismus protestiert. Anlass war vor allem der Tod von George Floyd im Mai, wo der Afroamerikaner bei einer Festnahme brutal von weißen Polizisten umgebracht wurde. Die Demonstrierenden wollen, dass schwarze Menschen gleichberechtigt behandelt werden.

Und dann war im November auch noch die Wahl des neuen Präsident von Amerika. Gewonnen hat Joe Biden, doch auch wenn der bisherige Präsident Donald Trump sich das bisher wohl noch nicht eingestanden hat, wird ab Januar trotzdem Joe Biden im Weißen Haus sitzen. Als der neue Präsident der USA. Zusammen mit ihm dann auch die Vizepräsidentin Kamala Harris, die dann auch die erste schwarze Frau in diesem Amt ist.

Besonders beschäftigt hat uns in diesem Jahr aber das Coronavirus. Anfang März breitete sich das Virus auch in Deutschland aus. Gefolgt vom ersten Lockdown und vielen Regeln und Maßnahmen. Mittlerweile befinden wir uns im zweiten Lockdown und das Ende ist wohl langsam in Sicht, denn jetzt ist auch schon der Impfstoff angekommen.