Der Sommer rückt immer näher, auch wenn man sich das momentan bei dem Wetter nicht ganz vorstellen kann. In gut einem Monat bekommen die ersten Kinder schon Ferien. Sommerurlaub im Ausland soll unter Auflagen auch möglich sein.

Zumindest sieht es für Urlaub im eigenen Land schonmal sehr gut aus. In der nächsten Ministerpräsidentenkonferenz am 10. Juni soll es dann einen Beschluss zur Öffnung von Hotels, Ferienwohnungen und Restaurants geben. Aber auch Urlaub im Ausland scheint nicht ganz abwegig zu sein. Am meisten Sicherheit habt ihr hier natürlich mit einer Impfung. Aber es sieht danach aus, dass eben nicht alles von der Impfung abhängig ist. Auch ein negativer Test sollte ausreichen, um in Europa reisen zu können, versicherte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn.

Damit das Reisen ins Ausland noch einfacher wird, soll es ab Mitte Juni den sogenannten “Green Pass” in der gesamten EU geben. Dieser ist dann quasi wie ein digitaler Impfpass, der zusätzlich auch noch Genesenen und getesteten Personen die Möglichkeit bietet, frei zu reisen. Im Moment gelten in vielen Ländern noch strenge Reisewarnungen, doch so langsam entspannt sich die Lage. Bis zu den Ferien ist glücklicherweise noch etwas Zeit. Gerade für die gesamte Tourismusbranche wären die Lockerungen ein erster Befreiungsschlag, nachdem sie lange Zeit schließen mussten.