Wer am Montagabend noch ein bisschen auf Instagram unterwegs sein oder noch die ein oder andere WhatsApp verschicken wollte, war ziemlich aufgeschmissen. Nichts funktionierte mehr und das sogar knapp sieben Stunden lang. Davon waren rund 3,5 Milliarden Nutzer weltweit betroffen. Besonders viele junge Menschen mussten gestern Abend auf einige soziale Medien verzichten. Der Ausfall war damit auch die größte Störung, die es je bei WhatsApp und Co gab. Grund für den Ausfall war laut der Firma Facebook eine Technikpanne. In der Zwischenzeit mussten sich die Nutzer eine Alternative suchen, um trotzdem kommunizieren zu können. Glücklicherweise liefen Plattformen wie Snapchat, TikTok oder Twitter problemlos und wurden fleißig weiter benutzt. Besonders Telegram oder Signal bekamen durch den WhatsApp-Ausfall einen enormen Nutzer-Zuwachs. Seit dem Morgen funktioniert wieder alles. Für einen Menschen hat der ganze Ausfall jedoch noch einige Folgen: Facebook Gründer Mark Zuckerberg verlor durch den Ausfall knapp sieben Milliarden Dollar, weil geplante Werbeeinnahmen ausgeblieben sind.